1.) Wie ist die Gemeinde kirchlich angebunden? Wann und wie hat sie sich interkulturell geöffnet? 

„TREFF18“ ist eine Veranstaltung der evangelischen Allianz für Flüchtlinge und Migranten und wird hauptsächlich von der Evangelischen Stiftskirchengemeinde Backnang und der Liebenzeller Gemeinschaft unterstützt. Der „TREFF18“ entstand aus einem Asylanten-Haus-Kreis, der 2014 mit 4 Personen gestartet ist. Durch persönliche Einladung ist der Kreis inzwischen auf 50-60 Personen angewachsen und trifft sich konstant jeden Mittwoch um 18 Uhr.

2.) Besteht die Gemeindeleitung aus Zugewanderten und Einheimischen?

Die Leitung besteht aus Laien und zwei Pastoren aus der Evangelischen Allianz Backnang. Leider ist es bisher nicht gelungen, Zugewanderte in die Gemeindeleitung zu integrieren.

3.) Wie gestaltet die Gemeinde ihre Gottesdienste und anderen Angebote interkulturell? 

Die Gottesdienste werden dreisprachig gefeiert, auf Deutsch, Arabisch und Kurdisch. Sie finden im Gemeindehaus der Evangelischen Stiftskirchen-Gemeinde Backnang statt. Die Lieder in Deutsch werden von einem Musik-Team begleitet. Der „Biblische Impuls“ wird durch Power-Point-Präsentation unterstützt. Bis zu 5 Merkverse werden zusammen auf Deutsch gelesen. Nach dem Gottesdienst werden Getränke und fingerfood angeboten.

Z.Zt. bestehen parallel zwei Kindergruppen für Kleinkinder und Schulkinder. Der Treff veranstaltet jedes Jahr  ein Sommer- und ein Weihnachtsfest. Zudem werden für Interessierte Ausflüge angeboten.

4.) Wie erhält man weitere Informationen?

Kontakt: Margret und Rainer Hönig,

Stuttgarter Str. 119, 71522 Backnang; info@rainerhoenig.de; 07191 82030 / 015209240299

Webseitehttps://www.gemeinde.backnang-stiftskirche.elk-wue.de/gruppen-und-kreise/treff18/

Gottesdienst: jeden Mittwoch um 18 Uhr